Vielfältige Kooperationspartner

Leitsatz:
Wir bereichern unsere pädagogische Arbeit durch zahlreiche Kooperationen mit ausgewählten regionalen und überregionalen Partnern.

Leitziele
Verkehrssicherheitsübung "Toter Winkel"
Verkehrssicherheitsübung "Toter Winkel"

Wir bereichern unsere pädagogische Arbeit durch zahlreiche Kooperationen mit ausgewählten regionalen und überregionalen Partnern.

Wir erleichtern und begleiten Schulübergänge durch eine intensive Zusammenarbeit mit den umliegenden Grundschulen sowie den weiterführenden Schulen unseres Einzugsgebietes.

Wir arbeiten zur Ergänzung unserer Werteerziehung mit kirchlichen und sozialen Einrichtungen der Umgebung konstruktiv zusammen.

Wir binden Partner aus den Bereichen Kultur und Sport in den schulischen Alltag ein, um die vielfältigen Begabungen unserer Schülerinnen und Schüler zu fördern.

Wir realisieren mit dem Ev. Verein für Jugend-und Familienhilfe e.V. unser Betreuungskonzept im Ganztag und das Angebot der sozialpädagogischen Arbeit in der Schule.

Wir sind aktiver Partner der Polizei in den Bereichen Verkehrsunfallprävention, Suchtprävention und Umgang mit Neuen Medien.

Wir ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern Einblicke in unser Rechtssystem, indem wir mit der Jugendgerichtshilfe und Rechtsvertretern zusammenarbeiten.

Wir pflegen Kontakte zu Schulen im europäischen Ausland, um die interkulturelle Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler zu erweitern.

Wir kooperieren mit der Agentur für Arbeit, dem Berufsinformationszentrum und verschiedenen Betrieben und Bildungseinrichtungen, um unsere Schülerinnen und Schüler gezielt auf die Berufs- und Arbeitswelt vorzubereiten.

Wir arbeiten zur Vorbereitung auf wissenschaftliches Arbeiten und Studium mit den umliegenden Universitäten und Hochschulen zusammen.

Qualitätsstandards

Alle Viertklässler der umliegenden Grundschulen werden jedes Jahr zu naturwissenschaftlichen Experimentiertagen und „Schnuppertagen“ eingeladen.

Alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufe erhalten durch die Agentur für Arbeit je nach Wunsch eine allgemeine oder individuell zugeschnittene Studien- und Berufsberatung.

Alle Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, an Schüleraustauschprogrammen mit unseren Partnerschulen im europäischen Ausland teilzunehmen.

Alle Schülerinnen und Schüler der Stufen 5, 6 und Q1 nehmen an vielfältigen Projekten zur Verkehrsunfallprävention durch die Polizei teil.

Alle Schülerinnen und Schüler können durch Kooperation mit der Musikschule des Rhein-Kreises Neuss am Georg-Büchner-Gymnasium ein Musikinstrument erlernen.

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 besuchen unseren Partnerbetrieb IKEA, um Einblick in innerbetriebliche Abläufe zu erhalten.

Alle interessierten Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 erhalten eine Ausbildung in Erster Hilfe und können anschließend dem Schulsanitätsdienst und dem Jugendrotkreuz beitreten.

Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 nehmen durch die Kooperation mit verschiedenen Beratungsstellen an Sexualkundetagen teil.

Allen Schülerinnen und Schüler der Jgst. Q1 wird es durch die Kooperation mit  dem Institut für Talententwicklung (IfT - Vocatium)  ermöglicht, an mindestens einer Berufs- und Studieninformationsmesse teilzunehmen.

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF nehmen dank der Kooperation mit umliegenden Unternehmen an einem zweiwöchigen Betriebspraktikum teil, das durch die Schule betreut wird.

Alle Schülerinnen und Schüler profitieren in der Oberstufe von einem sehr breiten Angebot an Grund- und Leistungskursen auf Grund der Kooperation mit dem Nachbargymnasium.

Alle Schülerinnen und Schüler der Jgst. Q1 erhalten bei den jährlich stattfindenden Berufsorientierungstagen durch externe Referenten, die zum Teil aus der Eltern- und ehemaligen Schülerschaft stammen, einen umfangreichen Einblick in Berufs- und Studienmöglichkeiten.

Alle Schülerinnen und Schüler der Jg. 9 erhalten das Angebot, an einer Rechtskunde-AG teilzunehmen, die von einem ehemaligen Jugendrichter geleitet wird.

Alle Lehrkräfte der Grundschulen werden zu den Erprobungsstufenkonferenzen eingeladen, um eine bestmögliche Verknüpfung zwischen Primar- und Sekundarstufe zu gewährleisten.

Alle interessierten Schülerinnen und Schüler nehmen an Veranstaltungen teil, die in Zusammenarbeit mit kirchlichen (Gottesdienste, Besinnungstage), kulturellen (Theaterbesuche) und sozialen Einrichtungen (Jugendzentrum BEBOP) angeboten werden.

Die Fähigkeit zur Freundschaft gehört zu den edelsten,
welche unsere Seele überhaupt besitzt...“ – Georg Büchner in einem Schulaufsatz