An die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 und deren Eltern
Differenzierte Mittelstufe - Wahlpflichtbereich

Sehr geehrte Eltern,

im nächsten Schuljahr tritt die jetzige Jahrgangsstufe 7 in die Differenzierte Mittelstufe ein. In diesem Bereich sollen die Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren Neigungen und Interessen Schwerpunkte setzen. Dies geschieht durch das Angebot einer dritten Fremdsprache, durch ein neues Fach - wie Informatik oder Szenisches Gestalten - oder durch eine Fächerkombination mit dem Schwerpunkt im naturwissenschaftlichen Bereich.

Ziel des Unterrichtes in den Schwerpunktbereichen ist es, erweitertes Grundlagenwissen zu vermitteln und fachspezifische Methoden durch Experimente und praktische Anwendungen zu vertiefen.

Der Unterricht im Differenzierungsbereich ist zweistündig, die 3. Fremdsprache wird dreistündig unterrichtet.

Das gewählte Fach oder die gewählte Fächerkombination aus einem Schwerpunktbereich ist in den Jahrgangsstufen 8 und 9 von den Schülerinnen und Schülern durchgehend zu belegen.

Das Georg-Büchner-Gymnasium bietet folgende auf zwei Jahre angelegte Kurse an:

  1. Als dritte Fremdsprache Latein, Französisch oder Italienisch
    (Italienisch vorbehaltlich des Schulkonferenzbeschlusses am 21.03.2019)
    angeboten wird max. 1 Kurs bei entsprechender Nachfrage
  2. Informatik
  3. im naturwissenschaftlichen Schwerpunkt eine Kombination der Fächer Biologie und Chemie
    mit dem Thema: Mensch und Gesundheit
  4. Szenisches Gestalten

Im Differenzierungsbereich der Jahrgangsstufe 8 und 9 werden pro Jahr 4 schriftliche Leistungsnachweise (Klassenarbeiten) geschrieben. Je Schuljahr kann eine Klassenarbeit durch eine andere Form der schriftlichen Leistungsüberprüfung (z.B. Facharbeit, Dokumentation u.a.) ersetzt werden. Die erzielten Noten im Differenzierungskurs sind in den Jahrgangsstufen 8 und 9 voll versetzungswirksam.

Die Unterrichtsinhalte und -ziele der Kurse im Wahlpflichtbereich werden in Informationsschreiben näher erläutert, die Sie und Ihre Kinder über die Schulpflegschaft in digitaler Form erhalten werden. Auf weitere Fragen, vor allem zur Organisation der Wahlen, finden Sie auch auf der Website der Schule (www.gbg-kaarst.de; Menüfolge: Schulstufen – Mittelstufe – Wahlpflichtbereich 8/9).

Wenn Sie nach Durchsicht der übermittelten Informationen noch Fragen haben, können diese an einem Informationsabend für Sie und Ihre Kinder geklärt werden, der - bei genügend großem Interesse - am Dienstag, 09.04.2019 um 19.30 Uhr in Raum 117 stattfindet.

Mit freundlichen Grüßen

V. Werker, OStD - R. Winkler-Kalbas, StD`

FAQ Differenzierung

Häufig gestellte Fragen zu den Wahlen im Differenzierungsbereich

  • Wie groß ist die Chance in das Fach meiner Erstwahl zu kommen?
    In der Regel kommen mindestens 90% aller Schüler in das Fach ihrer Erstwahl. Es kann allerdings auch Ausnahmen geben, wenn Fächer sehr stark nachgefragt sind; das ist bisher nur bei Informatik und Biochemie der Fall gewesen.

  • Wie wird entschieden, wenn es mehr Interessierte Schüler/-innen als Plätze für einen Kurs gibt.
    Es wird gelost.

  • Wenn ich nicht in den Kurs meiner Erstwahl komme, gibt es dann für mich später noch eine zweite Chance auf einen Platz im Kurs meiner Erstwahl?
    Ja, die gibt zu Beginn des neuen Schuljahres, wenn z.B. durch bestandene oder nicht bestandene Nachprüfungen Plätze in begehrten Kursen frei werden. Schüler/-innen, die bis dahin im Kurs ihrer Zweitwahl sind, können sich am ersten Tag des neuen Schuljahres an die Mittelstufenkoordinatorin wenden.

  • Wie groß sind die einzelnen Kurse?
    Die Informatikkurse haben bis zu 28 Schülern/ Schülerinnen; in Biochemie können es auch über 30 sein, im Kurs Szenisches Gestalten bis ca. 25. Nur die Kurse in Französisch und Latein sind meistens sehr klein; der Französischkurs im Schuljahr 2011/ 2012 hatte 11 Teilnehmer/-innen.

  • Gibt es Kurse, die am AEG stattfinden?
    Ja, das kann bei Französisch oder Latein der Fall sein, weil wir diese Kurse in Kooperation mit dem AEG anbieten. Die Schüler/- innen, deren Kurs am AEG stattfindet, fahren in der Pause mit dem Fahrrad zum AEG oder – bei sehr schlechtem Wetter – mit dem Bus. Das hat in der Vergangenheit problemlos funktioniert.

  • Werden die Stunden im Differenzierungsbereich als Doppelstunden unterrichtet?
    Ja; Französisch und Latein haben zusätzlich zur wöchentlichen Doppelstunde in der Regel noch eine Einzelstunde.

  • Gibt es im Fach Szenisches Gestalten auch Proben, die zusätzlich zur wöchentlichen Doppelstunde angesetzt werden?
    Ja, unmittelbar vor einer Aufführung, also vor dem Büchner-Abend oder vor RAMPENFIEBER, kann das notwendig sein, da die beiden Unterrichtstunden für eine gelungene Aufführung manchmal nicht reichen. Es könnte also sein, dass im Vorfeld einer Aufführung ein Probenwochenende eingerichtet wird.  Probenwochenenden finden in der Regel an zwei Tagen statt. Wir beginnen meistens am Freitag- nachmittag, arbeiten 2 bis 3 Stunden und machen dann am Samstag oder Sonntag, am Vor- oder Nachmittag 2 bis 3 Stunden weiter. Wann geprobt wird, entscheidet dann die Mehrheit der Gruppe.

  • Muss ich für Informatik Vorkenntnisse mitbringen oder zu Hause eine besondere Computerausrüstung haben?
    Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es ist aber unbedingt notwendig, dass zu Hause ein PC und ein Internetzugang genutzt werden kann. Notwendig ist auch die Anschaffung eines Daten-Sticks, um in der Schule begonnene Übungen oder Projektarbeiten zu Hause fortführen bzw. zu Hause bearbeitete Übungen in der Schule korrigieren zu können. Defekte am PC oder Störungen des Internetzugangs müssen kurzfristig behoben werden, da ohne diese Hilfsmittel in der Schule vermittelte Lerninhalte zu Hause nicht geübt werden können.

  • Wenn ich eine dritte Fremdsprache wähle, kann ich sie dann in der Oberstufe weiterführen?
    Bis auf Italienisch (wird nicht fortgeführt) kann die Sprache fortgeführt werden, allerdings nur, wenn genügend Interessenten für einen Kurs in der Oberstufe zusammenkommen. In Französisch gibt es in der Regel einen Grundkurs in der Oberstufe, in dem die Schüler, die Französisch als zweite und als dritte Fremdsprache gewählt haben, gemeinsam unterrichtet werden.

  • Wie lange muss ich Latein als dritte Fremdsprache belegen, um das Latinum zu erwerben?
    Bis zum Abitur.

  • Welche Lehrbücher werden für die dritte Fremdsprache verwendet?
    In Latein arbeiten wir mit Cursus (Oldenbourg/ bsv-Verlag) und in Französisch mit dem Cours intensif von Klett. Die Lehrbücher werden von der Schule gestellt